News
31.01.2012 | Autor/in: Norbert Parzinger
Themen in diesem Artikel:

Bochum: Institut für Berg- und Energierecht berät Brasilien

Der DAAD hat das Institut für Berg- und Energierecht der Universität Bochum für ein Forschungs- und Beratungsprojekt in Brasilien ausgewählt.

Das auf zwei Jahre angelegte Projekt befasst sich mit dem Thema erneuerbare Energien und Energieeffizienz und wird vom Bundesentwicklungshilfeministerium (BMZ) mit 90.000 Euro gefördert. Die Bochumer Juristen wollen zunächst deutsche und brasilianische Ordnungsstrukturen im Energiesektor sowie die einschlägigen EU- und Mercosur-Vorgaben untersuchen. Kooperationspartner vor Ort sind die Universität von Campinas und das Interdisziplinäre Zentrum für Energieplanung im Bundesstaat São Paulo. Das Projekt findet im Rahmen der BMZ-Initiative „NoPa -New Partnerships – Linking Academic and Technical Cooperation“ statt, an dem auch die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) beteiligt ist. (Norbert Parzinger)

www.ruhr-uni-bochum.de/ibe/