News
02.08.2011 | Autor/in: Markus Lembeck
Themen in dieser Nachricht:

E-Learning: Baden-Württemberg modernisiert die Referendarausbildung

Multimedial und interaktiv – nach Auskunft des Justizministeriums können sich die Nutzer von ELAN-REF die Lerninhalte am Bildschirm selbst erarbeiten. Die Online-Präsentation enthält Übungen, die Anstöße für eigene Lösungsansätze geben und am Ende der jeweiligen Abschnitte in eine Lernerfolgskontrolle münden. „Der Umgang mit elektronischen Medien ist im Justizalltag eine Selbstverständlichkeit“, sagte Ministerialdirektor Michael Steindorfner. „Längst geben wir unseren Rechtsreferendaren die Möglichkeit, in juristischen post_datenbanken zu recherchieren. Elektronisches Lernen ist die konsequente Fortsetzung des Medienwandels im juristischen Umfeld.“ Die baden-württembergische Justiz bildet an 17 Landgerichten zur Zeit rund 1.400 Referendare aus.