News
27.04.2010 | Autor/in: Norbert Parzinger
Themen in dieser Nachricht:

Heilbronner Privathochschule startet LL.M.-Programm für Unternehmensjuristen

Zunächst sollen dort Vorträge, Workshops, Seminare und Summer Schools veranstaltet werden. Darüber hinaus kündigte die GGS an, das Unternehmensjuristentum praxisorientiert und interdisziplinär erforschen und dabei mit „internationalen Hochschulen“ kooperieren zu wollen. Der geplante Masterstudiengang soll sich an Rechtsreferendare, Assessoren, Rechtsanwälte und Bachelor-Absolventen wenden. Aufbau, Inhalte und Gebühren wurden bisher nicht präzisiert. Seit 2006 bietet die GGS allerdings bereits einen berufsbegleitenden, 18- bis 24-monatigen Masterstudiengang „Business Law“ in englischer Sprache an, der pro Teilnehmer 18.000 Euro kostet. Als Dozenten für das geplante Syndikus-LL.M.-Programm führt die Privathochschule verschiedene Hochschullehrer, Kanzleiberater und Anwälte aus Wirtschafts- und Prozessführungskanzleien auf.
Trägerin der GGS, die bis 2009 als Heilbronn Business School firmierte, ist die Neckarsulmer Dieter Schwarz Stiftung, Muttergesellschaft der Einzelhandelsketten Lidl und Kaufland. Dem ständigen Lehrpersonal der GGS gehören neben einigen Wirtschaftswissenschaftlern drei Rechtsprofessoren und eine Juradoktorandin an.
Im Internet: www.ggs.de/main/index.php