News
26.01.2010 | Autor/in: Markus Lembeck
Themen in dieser Nachricht:

Hamburg: Promotionsstipendium speziell für Mütter

Ein besonderes Promotionsstipendium hat jetzt die Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Hamburg ausgeschrieben: Zur Förderung des weiblichen wissenschaftlichen Nachwuchses vergibt sie ein Stipendium an Mütter.

Neben der fachlichen Qualifikation für ein Promotionsvorhaben zählen nach Auskunft der Universität auch soziale Aspekte wie das verfügbare Einkommen oder die Anzahl der Kinder. Bewerbungen sind bis Ende Februar beim rechtswissenschaftlichen Dekanat möglich.

Die erfolgreiche Bewerberin kann das Geld entweder als Grundstipendium für einen Zeitraum von zwei Jahren oder als Abschlussstipendium für ein Jahr bekommen. Gezahlt wird pro Monat ein Betrag von 900 Euro, der pro Kind um 154 Euro pro Monat aufgestockt wird. Die Promotion muss an der Universität Hamburg betreut werden. Außerdem sollten die Bewerberinnen im Studium überdurchschnittliche Noten erzielt haben. (Markus Lembeck)