News
24.02.2009 | Autor/in: Markus Lembeck
Themen in dieser Nachricht:

Steuerrecht in Köln: Neuer LL.M.-Studiengang der Universität

Mit einem neuen berufsbegleitenden Studiengang der Universität Köln können sich Juristen im Unternehmenssteuerrecht fit machen.Der LL.M.-Studiengang, der im Wintersemester 2009 zum ersten Mal beginnt, richtet sich an Juristen und Wirtschaftswissenschaftler mit steuerrechtlichen Vorkenntnissen. Die Teilnehmer erwerben oder vertiefen steuerrechtliche Kenntnisse für eine Tätigkeit auf dem Gebiet der gestaltenden Steuerberatung bei international tätigen Großkanzleien, mittelständischen Wirtschaftsrechtskanzleien sowie Steuerberatungs- und WP-Gesellschaften. Auch Mitarbeiter von Konzernsteuerabteilungen oder Behörden wie OECD oder Europäischer Union gehören zum Adressatenkreis.
Der einjährige Studiengang wird von den Instituten für Steuerrecht (Professorin Dr.
Johanna Hey) und Gesellschaftsrecht (Professor Dr. Joachim Hennrichs) der Universität Köln gemeinsam angeboten. Besonderes Merkmal des Programms ist die rechtsgebietsübergreifende Verbindung von Steuer-, Gesellschafts- und Bilanzrecht. In viele Veranstaltungen sind neben Hochschullehren auch bekannte Steuerrechtler aus Unternehmen und Kanzleien eingebunden, etwa Dr. Gottfried Breuninger von Allen & Overy, Dr. Stephan Eilers von Freshfields Bruckhaus Deringer und mehrere Anwälte von Flick Gocke Schaumburg, unter anderem Professor Dr. Thomas Rödder und Professor Dr. Harald Schaumburg. Die Teilnahmegebühren liegen bei 9.000 Euro.

Im Internet: http://www.unternehmensteuerrecht.uni-koeln.de