News
27.01.2009 | Autor/in: Markus Lembeck
Themen in dieser Nachricht:

Konstanz: Heidelberger Jurist Ebke will Rektor werden

Am 2. Februar fällt die Entscheidung über den neuen Rektor der Universität Konstanz. Neben dem Physiker Professor Dr. Ulrich Rüdiger bewirbt sich auch der Heidelberger Jurist Professor Dr. Werner Ebke um den Posten.Ebke lehrte insgesamt 16 Jahre als Ordinarius in Konstanz. Seit 2004 ist er an der Universität Heidelberg Direktor des Instituts für deutsches und europäisches Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht. Der 57-Jährige gilt als sehr umtriebiger Hochschullehrer. In Heidelberg trat er zuletzt bei der Gründung des LL.M.-Studiengangs „Unternehmensrestrukturierung“ in Erscheinung. Dort ist Ebke der akademische Programmbeauftragte. An der privaten European Business School in Oestrich-Winkel half er einige Jahre zuvor bei dem Konzept eines wirtschaftsrechtlichen Schwerpunktstudiums.
Bei einer Vorstellungsrunde in Konstanz hielt Ebke ein Plädoyer für eine weitere Internationalisierung der dortigen Universität. Er befürwortet die Einrichtung eines Forschungszentrums, strategische Allianzen mit anderen Forschungseinrichtungen sowie eine internationale Nachwuchsförderung. Noch sehr viel gezielter müsse man sich um Fördermittel bemühen, so der Jurist, und das Fundraising professionalisieren. (ML)