News
28.10.2008 | Autor/in: Markus Lembeck
Themen in dieser Nachricht:

Kanzleien zeichnen Nachwuchsjuristen aus

Die Esche Schümann Commichau-Stiftung hat eine Dissertation, die an der Bucerius Law School entstanden ist, mit ihrem Preis des Jahres 2008 ausgezeichnet. Dr. Jesko Wilhelm Kamischke schrieb seine Arbeit unter der Betreuung von Professor Dr. Karsten Schmidt, an dessen Lehrstuhl er auch als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig war. Mit dem Gegenstand der Promotion, den kapitalmarktrechtlichen Pflichten der börsennotierten Aktiengesellschaft in der Insolvenz, hat Kamischke ein Thema gewählt, das angesichts der Finanzkrise eine besonders aktuelle Bedeutung hat.

Die Kanzlei Buse Heberer Fromm hat Leila Gosseye und Jan Glindemann als beste Absolventen des Magisterstudiengangs Rechtswissenschaften der Universitäten Köln und Paris I (La Sorbonne) ausgezeichnet. Initiiert wurde der Preis bereits im Jahr 2004 durch Lutz Hartmann, Partner der Kanzlei und in Deutschland sowie Frankreich zugelassener Anwalt. Die Auszeichnung, die im Rahmen der jährlichen Diplomfeier in Paris vergeben wird, bewertet die Gesamtleistung der Studentinnen und Studenten während aller vier Studienjahre. Leila Gosseye und Jan Glindemann dürfen sich als Gewinner des Jahres 2008 unter anderem auf ein bezahltes sechsmonatiges Praktikum freuen, das sie bei Buse Heberer Fromm in Frankfurt sowie einer Partnerkanzlei in Paris absolvieren. (ML)