News
26.08.2008 | Autor/in: Markus Lembeck
Themen in dieser Nachricht:

Reutlingen: Honorarprofessur für IT-Juristen Gerblinger

Der Senat der Hochschule Reutlingen hat dem Juristen Manfred Gerblinger (49) den Titel eines Honorarprofessors verliehen.Manfred Gerblinger ist seit 1991 als Lehrbeauftragter in Reutlingen tätig. Hauptberuflich leitet er das Computer-Zentrum an der Juristischen Fakultät der Universität Tübingen. Gerblinger hat sich in Forschung und Lehre mit dem Zusammenspiel von Recht und Informatik beschäftigt, unter anderem in Projekten zur Entwicklung juristischer Expertensysteme (LEX), zur Gestaltung computerunterstützter Arbeitsplatzmodelle für Richter und Staatsanwälte (JURISTAR) sowie in der Kooperation zwischen der Universität Tübingen und IT-Firmen auf dem Gebiet der Rechtsinformatik.
Manfred Gerblinger hielt zu Beginn seiner Lehrtätigkeit an der Hochschule Reutlingen Vorlesungen über EDV-Vertrags- und Arbeitsrecht im Studiengang Automatisierungstechnik. Später übernahm er die Vorlesung „Recht in der Informations- und Kommunikationstechnik“ im neu geschaffenen Studiengang Medien- und Kommunikationsinformatik. Professor Helmut Ketz von der Informatik-Fakultät lobte ihn als einen bewussten Hochschuldidaktiker, dessen Engagement und Fachkompetenz ihn zutiefst beeindrucke. Auch die Studierenden geben in den regelmäßigen Evaluationen seiner Lehrveranstaltungen hervorragende Bewertungen ab. (ML)