News
27.05.2008 | Autor/in: Markus Lembeck
Themen in dieser Nachricht:

Zehn Jahre CENTRAL – Einladung zu zwei Summer Academies

Das Center for Transnational Law (CENTRAL) der Universität Köln veranstaltet wie in den Vorjahren zwei Sommerakademien zu den Themen Arbitration und Alternative Dispute Resolution.CENTRAL, vor zehn Jahren von Professor Dr. Klaus Peter Berger in Münster zur Förderung einer praxisnahen Ausbildung an der Universität gegründet, bietet beide Veranstaltungen parallel an. Vom 31. August bis 4. September 2008 treffen sich maximal 30 Teilnehmer in der „Summer Academy on Business Negotiation and Mediation“. Das Alternativangebot, die „Summer Academy on International Commercial Arbitration“, erlaubt bis zu 40 Interessenten die Teilnahme. Beide Gruppen beschäftigen sich intensiv mit den gleichen Fallstudien. In einer gemeinsamen Veranstaltung am Schlusstag werden die Ergebnisse der jeweiligen Gruppe vorgestellt und in der großen Runde diskutiert sowie bewertet.
Die Themen der Sommerakademien sind international ausgerichtet. Wie die Kursbezeichnung schon erkennen lässt, ist die Arbeitssprache Englisch. Großen Wert legen die Dozenten auf die praktische Anwendbarkeit der Inhalte: Alle Teilnehmer nehmen aktiv an Verhandlungs- und Mediationsübungen teil oder übernehmen eine Rolle in einem Schiedsverfahren.
Die Teilnahmegebühren liegen bei 400 Euro für Studierende und 1.200 Euro für Berufstätige. Wer den Frühbucherrabatt in Anspruch nehmen möchte, meldet sich am besten bis zum 28. Juni bei den Veranstaltern. Grundsätzlich werden Bewerbungen bis Anfang August akzeptiert.
Im Internet: http://www.central.uni-koeln.de