News
26.02.2008 | Autor/in: Markus Lembeck
Themen in dieser Nachricht:

Wohnen nach Wunsch? Uni Halle kooperiert mit Wohnungsgesellschaft

Studierende der Universität Halle-Wittenberg, insbesondere aus den Fachrichtungen Betriebswirtschaftslehre, Rechtswissenschaften und Ingenieurwissenschaften, können künftig bei der Hallesche Wohnungsgesellschaft (HWG) Praxiserfahrungen sammeln und Abschlussarbeiten in Kooperation mit dem Unternehmen verfassen.Dazu haben Universität und HWG eine „privilegierte Partnerschaft“ vereinbart. Die Zusammenarbeit betrifft insbesondere den Bereich Lehre und Studium. Die Wohnungsgesellschaft wird die Hochschule mit rund 10.000 Euro jährlich unterstützen.
„Im Zuge des Bologna-Prozesses gerät die Berufsorientierung des Studiums stärker in den Fokus. Deshalb sind wir froh, mit Unternehmen aus der Region zusammenarbeiten zu können“, erklärte Rektor Professor Dr. Wulf Diepenbrock.
Die Hallesche Wohnungsgesellschaft wird öffentlich als Partner der Universität in Erscheinung treten, unter anderem bei zentralen Veranstaltungen wie dem Hochschulinformationstag und der Immatrikulationsfeier sowie in Publikationen der MLU.
Die Hallesche Wohnungsgesellschaft mbH ist einer der größten Wohnungsvermieter der Stadt Halle mit rund 21.700 Wohnungen und rund 500 Gewerbeeinheiten. (ML)