News
29.01.2008 | Autor/in: Markus Lembeck
Themen in dieser Nachricht:

Universität Mannheim: Neues Zentrum für IP-Recht

Interdisziplinär und wissenschaftlich orientiert – so geht das neue Mannheimer Zentrum für Geistiges Eigentum und Wettbewerbsrecht an den Start. Zweck des neuen Zentrums ist die Förderung der wissenschaftlichen Forschung und der Aus- und Weiterbildung einschließlich der betriebs- und volkswirtschaftlichen Grundlagen. Außerdem geht es den Gründern darum, Forschungsergebnisse zu verbreiten. Es besteht eine strategische Partnerschaft mit den Fakultäten für Rechtswissenschaft und Volkswirtschaftslehre der Universität Mannheim sowie dem dortigen Institut für Unternehmensrecht. Dr. Thomas Nägele, Partner der Kanzlei Shearman & Sterling, hat an der Gründung des neuen Zentrums mitgewirkt und wurde in den Vorstand der Institution gewählt. Weitere Gründungsmitglieder des neuen Zentrums sind Jura-Professor Dr. Louis Pahlow und Shearman-Anwalt Steffen Henn.
Im Zentrum sollen verschiedenste Berufs- und Interessengruppen zusammenarbeiten und Erfahrungen austauschen. Ein wichtiges Ziel ist es, Wissenschaft, Rechtspraxis und Unternehmen zusammenzuführen. Folglich richten sich die Aktivitäten des Zentrums als Angebot unter anderem an Rechts- und Patentanwälte, Richter, Unternehmensjuristen sowie Doktoranden, Habilitanden und Gastdozenten.
Nach der Gründungsphase soll das Zentrum im Frühjahr 2008 seine Arbeit aufnehmen. Das Zentrum versteht sich als Netzwerk auf dem Gebiet des Geistigen Eigentums und des Wettbewerbsrechts im Raum Rhein-Neckar und Rhein-Main.