News
28.11.2007 | Autor/in: Markus Lembeck
Themen in dieser Nachricht:

Prominente Verstärkung für KPMG

Anfang November ist der Rechtsprofessor Dr. Peter Hommelhoff (65) als Partner im Frankfurter Standort der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG eingestiegen. Hommelhoff war bis Ende September Rektor der Heidelberger Ruprecht-Karls-Universität. Er wird KPMG bei Grundsatzfragen in der Abschlussprüfung und ihrer Entwicklung aus europäischer und internationaler Perspektive begleiten sowie KPMGs Audit Committee Institute unterstützen.
Der renommierte Jurist war zunächst Direktor des Instituts für deutsches und europäisches Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht an der Heidelberger Uni und sechs Jahre lang deren Rektor. „Ich freue ich mich auch auf einen lebhaften Austausch mit den Hochschulabsolventen, die ihre Karriere bei KPMG jetzt beginnen.“
Die KPMG Rechtsanwalts- und Steuerberatungsgesellschaft, der Rechtsberatungsarm der WP-Gesellschaft, hat sich ebenfalls verstärkt. Im Oktober schloss die erst vor einigen Monaten an den Start gegangene WP-Kanzlei ihre erste große Einstellungsrunde ab.
Banking-Partner Dr. Markus Lange (39) wechselte ins Frankfurter Büro. Lange war erst Anfang 2006 von Lovells zu Taylor Wessing gekommen, für die er seither als Partner mit Sonderstatus den Bereich Asset- bzw. Leasingfinanzierungen durch die Begleitung von Mandanten wie Doric Asset Finance und GVA ausgebaut hatte.
Ebenfalls in Frankfurt verstärkt der M&A-Anwalt Dr. Volker Balda (38) die WP-Kanzlei. Er kam von Allen & Overy, wo er seit 2002 tätig war, zuletzt als Counsel. In Hamburg schließlich kam Immobilienrechtler Dr. Rainer Algermissen (41), der zuvor rund zehn Jahre für Latham & Watkins gearbeitet hatte, zuletzt als of Counsel.
Insgesamt gewann die Kanzlei seit Februar allein für die Führungspositionen in Deutschland 16 neue Anwälte, davon 4 Partner. Neben den jetzigen drei Quereinsteigern war schon im Mai der Gesellschaftsrechtler Maximilian Gröning, zuvor Senior Professional bei Nörr Stiefenhofer Lutz, als Partner zu der WP-Kanzlei gestoßen.