News
25.09.2007 | Autor/in: Markus Lembeck
Themen in dieser Nachricht:

Zum zehnten Mal Preisvergabe der ESC-Stiftung

Anfang September hat die ESC Esche Schümann Commichau-Stiftung ihr zehnjähriges Bestehen mit einer Jubiläums-Preisverleihung gefeiert.ESC, die als Hamburgs älteste Sozietät gilt, gründete anlässlich ihres 175-jährigen Bestehens im Jahr 1997 die ESC – Esche Schümann Commichau-Stiftung, die sich der Förderung der Ausbildung in den rechts-, wirtschafts- und steuerberatenden Berufen widmet. Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Sie ist politisch und wirtschaftlich unparteiisch und unabhängig. Seit der Gründung wird alljährlich ein Förderpreis an wissenschaftliche Absolventen verliehen. 2007 wurden die folgenden Doktorarbeiten auf den Gebieten des Verfassungsrechts, des Börsenrechts und des Arbeitsrechts ausgezeichnet:
– Dr. Matthias Bäcker, „Wettbewerbsfreiheit als Abwehrrecht“, Doktorvater: Professor Wolfgang Hoffmann-Riem, Universität Hamburg
– Dr. Fabian L. Christoph, „Börsenkooperationen und Börsenfusionen – Organisations-recht – Aufsichtsrecht – Kartellrecht“, Doktorvater: Professor Gerald Spindler, Universi-tät Göttingen
– Dr. Philipp S. Fischinger, „Arbeitskämpfe bei Standortverlagerung und –schließung“, Doktorvater: Professor Reinhard Richardi, Universität Regensburg