News
24.04.2007 | Autor/in: Markus Lembeck
Themen in dieser Nachricht:

Professor Sethe als exzellenter Hochschullehrer ausgezeichnet

Professor Dr. Rolf Sethe, Zivilrechtler an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und Direktor des dortigen Instituts für Wirtschaftsrecht, ist der Träger des Ars legendi-Preises für exzellente Hochschullehre 2007.Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft vergibt diesen mit 50.000 Euro dotierten Preis zum zweiten Mal gemeinsam mit der Hochschulrektorenkonferenz. Der Preis wird jährlich in verschiedenen Disziplinen verliehen, nach der Medizin im vergangenen Jahr nun in den Rechtswissenschaften.
„Wir wollen mit diesem Preis ein starkes Zeichen dafür setzen, dass erstklassige Lehre für Hochschulen die gleiche Bedeutung haben muss wie Spitzenleistungen in der Forschung“, erklärte der Generalsekretär des Stifterverbandes, Andreas Schlüter.
Rolf Sethe vermittelt in seinen Veranstaltungen für Studienanfänger auf vorbildliche Weise Studiertechniken, befand die Jury. Er räumt der Vermittlung von juristischen Schlüsselqualifikationen breiten Raum ein – juristische Rhetorik, Mediation oder Verhandlungsmanagement stehen auf seiner Agenda. Darüber hinaus bietet Sethe ein umfangreiches Examensrepetitorium an. Die juristische Fakultät der Uni Halle-Wittenberg und die Jury sahen im Engagement des Preisträgers einen wesentlichen Beitrag dazu, dass die Fakultät im Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) in die Spitzengruppe aufrücken konnte.
Die Expertenjury aus Juristen, Hochschuldidaktikern und Studierenden traf die Entscheidung einmütig. Das Bewerberfeld bestand aus 28 Kandidatinnen und Kandidaten aus 14 Fakultäten.