News
27.03.2007 | Autor/in: Markus Lembeck
Themen in dieser Nachricht:

Personen, Sachen, Haftpflicht: Hamburger Uni startet Versicherungs-LL.M.

Im Wintersemester beginnt an der Universität Hamburg ein LL.M.-Studiengang im Versicherungsrecht. In 18 Monaten sollen die Teilnehmer einen fundierten Einblick in Spezialfragen dieses Rechtsgebiets erhalten. Das inhaltliche Spektrum reicht vom allgemeinen Versicherungsvertragsrecht bis zum Seeversicherungs- und internationalen Versicherungsrecht.Bewerbungsschluss für den ersten Durchgang ist Ende Juni. Interessenten müssen einen ersten Hochschulabschluss und mindestens einjährige Berufserfahrung vorweisen. Als Gebühr sind 9.500 Euro festgesetzt worden. Die Teilnehmer treffen sich einmal monatlich zu dreitägigen Blockveranstaltungen. Das Studienpensum ist so ausgewählt worden, dass die theoretischen Kenntnisse für den Titel „Fachanwalt für Versicherungsrecht“ mit abgedeckt sind.
Programmleiter Professor Dr. Robert Koch hat ein Dozententeam zusammengestellt, dem sowohl Wissenschaftler als auch Praktiker angehören. Der Praxisbezug spiegelt sich besonders in den Kursen zum englischen Recht, die in englischer Sprache stattfinden. Das International Center for Graduate Studies (ICGS) der Universität Hamburg betreut die Durchführung des LL.M.-Kurses.

http://www.icgs.de