News
28.11.2006 | Autor/in: Markus Lembeck
Themen in dieser Nachricht:

Universität Göttingen eröffnet Zentrum für Medizinrecht

Mit einer Festveranstaltung hat die Universität Göttingen Mitte November die Eröffnung eines Zentrums für Medizinrecht gefeiert.Die eigentliche Gründung des Zentrums liegt bereits einige Monate zurück. Es ist hervorgegangen aus der Abteilung für Arzt- und Arzneimittelrecht, die seit 1979 existierte und von den Professoren Erwin Deutsch, Hans-Ludwig Schreiber und Fritz Scheler geleitet wurde. Mittlerweile ist Professor Dr. Gunnar Duttge – Nachfolger auf dem Lehrstuhl von Hans-Ludwig Schreiber – geschäftsführender Direktor des Zentrums. Neben der inderdisziplinären Forschungsarbeit im Querschnittsbereich von Medizin und Recht veranstaltet das Göttinger Zentrum Vorlesungen und Seminare. So bieten die Hochschullehrer Duttge und Schreiber im Januar ein Blockseminar zum Thema strafrechtliches Medizin- und Biorecht an.
Der 1. Göttinger Workshop zum Medizinrecht findet bereits am 15. Dezember statt. Die wissenschaftlichen Referenten widmen sich unter der Überschrift „Ärztliche Behandlung am Lebensende: Auf dem Weg zu einer Gesamtregelung?“ verschiedenen Aspekten einer aktuellen medizinrechtlichen Diskussion.
http://www.uni-goettingen.de/de/sh/31523.html