News
31.10.2006 | Autor/in: Markus Lembeck
Themen in dieser Nachricht:

Standpunkt beziehen: Wettbewerb des Humboldt-Forum Recht

Nachwuchswissenschaftler aus aller Welt sind bis zum Einsendeschluss am 1. Dezember aufgefordert, sich über das Thema „Fabrikation von Recht“ Gedanken zu machen.Das Humboldt-Forum Recht – die nach eigenen Angaben erste deutsche juristische Internetzeitschrift – hat einen entsprechenden Wettbewerb ausgeschrieben, der die qualitativen Änderungen des deutschen Rechtssystems in den vergangenen Jahren zum Ausgangspunkt nimmt. Die Leitfragen der Initiatoren lauten: Woher kommt unser Recht heute? Findet eine Aufweichung unserer Rechtsordnung durch Kontakt mit der Europäischen Union und den Vereinten Nationen statt? Gibt es außerjuristische Einflüsse wie Sicherheitsbestreben nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001, wirtschaftliche Leitideen oder Traditionen, die auf das Empfinden der Rechtsgemeinschaft einwirken? Droht die Rechtsfindung einen solchen Wandel nachzuvollziehen, gar über eine Renaissance von Generalklauseln?
Die Schirmherrin des Wettbewerbs ist Bundesjustizministerin Brigitte Zypries. Sie wird die Preisträger auszeichnen, denen Geldpreise von 750 Euro, 450 Euro und 300 Euro winken. Für die Plätze 4-10 gibt es Sachpreise.
www.humboldt-forum-recht.de