News
31.10.2006 | Autor/in: Markus Lembeck
Themen in dieser Nachricht:

Freshfields ermittelt „besten“ Wirtschaftsrechtsstudenten

In einem internationalen Wettbewerb ermittelt die Kanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer den „Best Business Law Student 2006“.Deutsche Jura-Studenten und Referendare können sich bis zum 13. November für die Teilnahme an der ersten Runde bewerben. Am 24.11. findet die deutsche Vorausscheidung mit acht bis zehn Teilnehmern statt. Es gilt, eine Fachjury zu überzeugen, die aus Unternehmensjuristen, einem Hochschullehrer und einem Partner der Kanzlei besteht. Der Gewinner dieser Runde erhält ein Preisgeld von 3.000 Euro.
Am 11. Dezember schließlich findet vor einer internationalen Jury in Wien die internationale Endausscheidung statt. Der Sieger erhält als Preis wahlweise ein Stipendium im Wert von bis zu 25.000 Euro oder einen Geldpreis von bis zu 12.500 Euro verbunden mit einem bezahlten sechsmonatigen Praktikum an einem europäischen Standort von Freshfields Bruckhaus Deringer.