News
26.09.2006 | Autor/in: Markus Lembeck
Themen in dieser Nachricht:

LL.M.-Programm zum Strukturwandel

Der in Recklinghausen angesiedelte Fachbereich Wirtschaftsrecht der FH Gelsenkirchen bietet ab dem Wintersemester einen Master-Studiengang an, der sich mit dem Management des Strukturwandels befasst.Nach vier Semestern winkt den erfolgreichen Studierenden von „Business Law and Business Management – Structural Change Management“ der LL.M.-Abschluss, Anmeldungen sind noch bis zum 15. Oktober möglich.
Die Absolventen sollen in Unternehmen an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Recht arbeiten und in der Lage sein, noch vor dem Auftreten einer Krise den Wandlungsbedarf des Unternehmens erkennen zu können sowie Schritte zur Bewältigung des Strukturwandels einzuleiten. „Einstiegspositionen finden sich bei Wirtschaftsförderern, Banken, Unternehmensberatern oder Gewerkschaften“, erklärt die Fachhochschule. Der Studiengang soll neben der soliden wissenschaftlichen Fundierung anwendungsorientiert sein. Eine Hochschule im Ruhrgebiet sei dafür eine gute Adresse, meinen die Verantwortlichen, da sich das rheinisch-westfälische Industriegebiet seit vielen Jahren in einem Strukturwandel befinde.
http://www.fh-gelsenkirchen.de/fb10/informat/studiums-master.htm