News
27.06.2006 | Autor/in: Markus Lembeck
Themen in dieser Nachricht:

US-Steuerrechtler bringt Common Law näher

Professor Stephen Utz von der School of Law der University of Connecticut hat im Sommersemester die DAAD-Gastprofessur für anglo-amerikanisches Recht an der FU Berlin übernommen.Utz ist Experte für Steuerrecht und bietet während seines Deutschland-Aufenthalts zwei Veranstaltungen an, die sich mit seinem Spezialgebiet befassen: „Tax Policy“ und „US Property Law“. Seine Vorgänger als Gastprofessoren waren Professor Kurt Albert Strasser und Professor Richard Hyland.
Am morgigen Mittwoch ist Utz zu Gast bei der Deutsch-Amerikanischen Juristen-Vereinigung (DAJV). Zusammen mit Dr. Alexander Werder von der Kanzlei Gleiss Lutz wird er über aktuelle Entwicklungen im internationalen Steuerrecht, speziell beim Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Deutschland und den USA sprechen (Anmeldung über den DAJV).