News
28.03.2006 | Autor/in: Markus Lembeck
Themen in dieser Nachricht:

Immobilienverband unterstützt neues Jura-Institut

Anfang März hat an der Berliner Fachhochschule für Technik und Wirtschaft (FHTW) ein neu gegründetes Forschungsinstitut für Deutsches und Europäisches Immobilienwirtschafts- und Genossenschaftsrecht seine Tätigkeit aufgenommen.Das Institut basiert auf einer Kooperation der FHTW mit dem GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen. Professor Dr. Jürgen Keßler, seit 1992 an der FHTW tätig, leitet das Institut. Er wird sich zunächst der derzeit diskutierten Novelle des Genossenschaftsgesetzes sowie der Reform der europäischen Beihilferegelungen und deren Auswirkungen auf die Wohnungswirtschaft widmen.
Von der Forschungsaktitvität können nicht nur die GdW-Unternehmen und die Wissenschaftler profitieren, sondern – indirekt – auch die Studierenden. An der FHTW sind 400 Studenten und Studentinnen im Studiengang Wirtschaftsrecht eingeschrieben, um den Grad eines Diplom-Wirtschaftsjuristen zu erwerben. Mit insgesamt rund 10.000 Studenten ist die FHTW die größte Berliner Fachhochschule.
Einen Bezug zum Immobilienrecht gab es allerdings schon vor der Gründung des Forschungsinstituts: Der MBA Real Estate Management bereitet in drei Semestern auf eine Tätigkeit in der Immobilienwirtschaft vor. Für den MBA-Studiengang, der im April zum dritten Mal beginnt, kooperiert die Hochschule mit der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e. V. (BBA).
http://www.fhtw-berlin.de