News
28.02.2006 | Autor/in: Markus Lembeck
Themen in dieser Nachricht:

Neuer Hamburger LL.M. bringt Studierende nach Kanada

Zwei Trimester in Hamburg, ein Trimester in Toronto: Der neue LL.M.-Studiengang „European and Transnational Media and Telecommunications Law“ wird seinem internationalen Anspruch gerecht und bietet den Teilnehmern einen knapp dreimonatigen Studienaufenthalt in der kanadischen Metropole.Der erste Durchgang des englischsprachigen LL.M.s startet im Oktober 2006 in Hamburg. Er richtet sich insbesondere an Postgraduierte und Berufsanfänger, die internationale Rechtskenntnisse im Bereich von Information und Kommunikation erwerben möchten. Die Teilnahmegebühren betragen 10.500 Euro.
Die deutschen Kooperationspartner sind die Juristische Fakultät der Universität Hamburg und das Hans-Bredow-Institut für Medienforschung, in Kanada ist die York University in Toronto eingebunden. An der dortigen Osgoode Hall Law School werden die maximal 30 Teilnehmer von August bis Mitte Oktober 2007 fünf von 16 Programm-Modulen absolvieren.
http://www.hans-bredow-institut.de/forschung/recht/llm.htm