News
20.12.2005 | Autor/in: Markus Lembeck
Themen in dieser Nachricht:

Kölner Wirtschaftsjuristen-Alumni zeichnen ThyssenKrupp-Chefsyndikus aus

Der Verein der Kölner Wirtschaftsjuristen-Alumni (kw alumni) hat am 14. Dezember den Chefsyndikus der Thyssen Krupp AG, Dr. Thomas Kremer, mit dem neu geschaffenen „EcoLawAward“ ausgezeichnet.Insbesondere Kremers Engagement in der Entwicklung von Corporate Governance in Deutschland hat die Kölner dazu bewogen, Kremer als ersten Preisträger auszuwählen. Sie möchten jährlich eine Person oder Institution würdigen, „die im Schnittbereich von Recht und Wirtschaft hervorragende Leistungen erbringt und die das Bewusstsein der Gegenseitigkeit von Recht und Wirtschaft nachhaltig beeinflussen.“ kw alumni plant, dem Thema Corporate Governance im nächsten Jahr ein Symposion zu widmen.
www.kwalumni.de