News
27.09.2005 | Autor/in: Markus Lembeck
Themen in dieser Nachricht:

Erste Bachelor-Absolventen der Hanse Law School

Drei Jahre nach dem Start der Hanse Law School (HLS) haben die ersten 19 Absolventen ihre Abschlussurkunden erhalten.Die LL.B.-Absolventen haben im Studiengang „Comparative and European Law“ sowohl deutsches als auch niederländisches Recht studiert und zusätzlich Unterricht im englischen Common Law erhalten. Die Hanse Law School wird gemeinsam von den Universitäten Oldenburg und Bremen in Kooperation mit der Rijksuniversiteit Groningen betrieben.
Für die 25 Studienplätze pro Jahr gegen regelmäßig ca. 100 Bewerbungen ein. Zur Zeit studieren nach Auskunft der HLS 72 angehende Juristinnen und Juristen in drei Jahrgängen in dem Bachelor-Studiengang. Sie können nach ihrem Abschluss – wie die 19 Absolventen des Jahrgangs 2005 – in den einjährigen Master-Studiengang „Comparative and European Law“ wechseln, der in diesem Wintersemester zum ersten Mal beginnt. Jeweils die Hälfte dieses LL.M.-Folgestudiums wird von der Universität Groningen und den deutschen Partnern betreut. Das Ergebnis ist ein deutsch-niederländischer Doppelabschluss, der den Zugang zur Europäischen Rechtsanwaltschaft möglich macht.
http://www.hanse-law-school.org