News
29.03.2005 | Autor/in: Markus Lembeck
Themen in dieser Nachricht:

Ausschreibung zum Neuro-Enhancement

Für eine Klausurwoche im September 2005 hat das Hanse-Wissenschaftskolleg in Delmenhorst acht bis zehn Kurzstipendien ausgeschrieben. Thema der Klausur ist das sog. Neuro-Enhancement, mit dem Maßnahmen zur gezielten Verbesserung geistiger Fähigkeiten oder psychischer Befindlichkeiten bei Gesunden gemeint sind.
Das Hanse-Wissenschaftskolleg möchte das Thema nicht nur unter pharmakologischen oder biologischen Aspekten betrachten – gefragt sind auch Beiträge zu ethischen, sozialen und rechtlichen Problemen des Neuro-Enhancement. Von den Bewerbern werden eine ganz oder weitgehend abgeschlossene Promotion sowie einschlägige Kenntnisse in einem relevanten Fachgebiet erwartet. Als Bewerbungsunterlagen dienen der Lebenslauf und eine Publikationsliste sowie eine ca. einseitige Skizze eines Papers, das während der Klausurwoche vorgestellt werden soll. Kontakt für Bewerbungen ist das Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin der Universität Münster (Prof. Dr. Bettina Schöne-Seifert).
http://www.h-w-k.de/fsdeu2.htm