News
22.02.2005 | Autor/in: Markus Lembeck
Themen in dieser Nachricht:

Augsburger Professor vertritt Deutschland in Anti-Chemiewaffen-Kommission

Professor Dr. Christoph Vedder, Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Europarecht und Völkerrecht an der Universität Augsburg, ist im Dezember von der Konferenz der Organisation für das Verbot chemischer Waffen („Organization for the Prohibition of Chemical Weapons“, OPCW) zum Mitglied der Commission on the Settlement of Disputes Relating to Confidentiality gewählt worden. Er vertritt somit seit Anfang 2005 die Bundesrepublik Deutschland in dieser Kommission. Vedder lehrt seit 1996 in Augsburg.
http://www.opcw.org/index.html
http://www.auswaertiges-amt.de/www/de/aussenpolitik/friedenspolitik/abr_und_r/cwue_html