News
21.12.2004 | Autor/in: Markus Lembeck
Themen in dieser Nachricht:

Die Mannheimer Drei für das Wirtschaftsrecht

Die Juristische Fakultät der Universität Mannheim hat Ende November 2004 drei Praktiker in den Kreis ihrer Professoren aufgenommen: Dr. Ulrich Tödtmann, Dr. Rupert Vogel und Dr. Wolfgang Roth sollen den Praxisbezug des Mannheimer Studiums fördern.Tödtmann ist Leiter der Konzern-Rechtsabteilung und Prokurist der MVV-Gruppe Mannheim sowie Aufsichtsratsmitglied verschiedener Unternehmen des Energiekonzerns. Bereits seit vier Jahren bietet er Veranstaltungen auf dem Gebiet des Arbeits- und Wirtschaftsrechts an – jetzt wurde er zum Honorarprofessor ernannt.
Ebenfalls zum Honorarprofessor ernannt wurde Dr. Rupert Vogel, Rechtsanwalt in der Kanzlei Bartsch und Partner in Karlsruhe. Er ist als Experte für französisches Recht sowie für computer- und urheberrechtliche Themen an der Mannheimer Universität aktiv.
Der Dritte im Bunde, Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Roth, war nach seiner Habilitation vor vier Jahren in die Kanzlei Redeker Sellner Dahs & Widmaier gewechselt, hielt jedoch als Privatdozent den Kontakt zur Universität. Er wurde jetzt zum außerplanmäßigen Professor bestellt. Seine Schwerpunkte liegen im Telekommunikationsrecht und im öffentlichen Wirtschaftsrecht. –
Zum Studienbeginn im Sommersemester 2005 bietet die Universität Mannheim auch für das Fach Jura wieder die Möglichkeit an, sich online für einen Studienplatz zu bewerben. Bewerbungsschluss ist der 15. Januar 2005.