News
28.10.2003 | Autor/in: Markus Lembeck
Themen in dieser Nachricht:

Vizepräsident des OLG Brandenburg zum Honorarprofessor ernannt

Die Fachhochschule Brandenburg erhält prominente Verstärkung für den Lehrbetrieb: Dr. Wolfgang Farke, Vizepräsident des Brandenburgischen Oberlandesgerichts, wurde am 14. Oktober 2003 vom Präsidenten der FH Brandenburg, Prof. Dr. Rainer Janisch, zum Honorarprofessor der Hochschule ernannt.Die Ernennung erfolgte auf Antrag des Fachbereichs Informatik und Medien. Dr. Wolfgang Farke habe auf Grund mehrjähriger hervorragender und zuverlässiger Lehrtätigkeit unter anderem im Fachbereich Informatik und Medien wesentlich zur Ausbildung von Studierenden auf dem Gebiet Recht beigetragen, heißt es in der Begründung.
Wie der Dekan des Fachbereichs Informatik und Medien, Prof. Dr. Jochen Heinsohn, betont, muss ein guter Informatik-Studiengang berufsvorbereitend wirken, indem er neben den fachlichen auch außerfachliche Kompetenzen vermittelt. So wird die begleitende Ausbildung der Studierenden in juristischen und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen immer wichtiger, um im späteren beruflichen Leben bestehen zu können.
Zu der Tatsache, dass Dr. Farke nun seit 1995 an der Fachhochschule Lehraufträge übernahm, kommt, dass er es auch nach Aussage der Studierenden hervorragend versteht, die Studierenden für sein Fach zu motivieren und durch aktuelle juristische Fragestellungen Interesse zu wecken. Diese hohe Qualität seiner Lehre ist auch durch seine mehrjährige Berufserfahrung als Vizepräsident des Oberlandesgerichts begründet. Mit der Ernennung wird eine regelmäßige Lehre an der Fachhochschule Brandenburg verbunden.