News
17.12.2002 | Autor/in: Markus Lembeck
Themen in dieser Nachricht:

Goldene Promotionsjubiläen an der FU Berlin

Die Freie Universität Berlin konnte am 4. Dezember 2002 mit einigen der 75 Promovenden des Jahrgangs 1952 das goldene Promotionsjubiläum feiern – darunter viele Mediziner, Historiker und Juristen.Zweiter Doktorand der Juristischen Fakultät der damals gerade vier Jahre alten Universität war Jürgen W. Werhahn. Der 1924 in Berlin geborene Werhahn ist Rechtsanwalt sowie Honorarprofessor der Universität Hohenheim und lebt in Stuttgart.
1957-1988 war er als Verbandssyndikus und Großbankjustiziar tätig, 1957-1986 als Dozent an der Bankakademie und der Akademie Deutscher Genossenschaften. In Fachkreisen bekannt wurde er als Autor zahlreicher bankrechtlicher Artikel und Bücher.
Die Freie Universität erlebte im Wintersemester 2002/2003 einen regelrechten Ansturm der Bewerber für Jura-Studienplätze. Für die 315 zu vergebenden Plätze kamen 1445 Bewerbungen in das FU-Zulassungsbüro. Mit über 40.000 Studierenden ist die Freie Universität Berlins größte Hochschule. (azur-online/ML)