© JUVE GmbH Köln

Karriere und Arbeitgeber

29.08.2017

BGH-Anwälte: Rohnke & Winter erobern die Spitze der Empfehlungsliste

In einigen Rechtsanwaltskammern formiert sich Widerstand gegen die Singularzulassung für Anwälte vor den Zivilgerichten des Bundesgerichtshofs (BGH). Plötzlich ist die Spezialanwaltschaft in Karlsruhe vielen Instanzanwälten ein Dorn im Auge. Dabei herrscht dort eigentlich so viel Wettbewerb wie nie, wie eine JUVE-Umfrage zeigt. […]»
29.08.2017

Bewertungsportale für Richter: Wann wird es zu viel mit der Transparenz?

Richter stehen stärker als je zuvor im Fokus der Öffentlichkeit. Es gibt Bewertungsportale im Internet, und ein neues Gesetz erleichtert Livebilder aus dem Gerichtssaal. Das sorgt für mehr Transparenz und steigert am Ende die Qualität, sagen Befürworter. Doch die Berufsverbände distanzieren sich. […]»
24.07.2017

Sprungbrett Freshfields: Ein Jahr ohne das Kölner Büro

Die Wellen schlugen hoch, als sich Ende 2015 das Gerücht verbreitete: Köln, eines der Stammbüros von Freshfields Bruckhaus Deringer in Deutschland, wird schließen. Knapp ein Jahr liegt die Schließung nun schon zurück und es ist klar: Nicht alle Kölner wollten mit nach Düsseldorf ziehen. Zahlreiche Associates und Counsel wechselten zu Rechtsabteilungen. […]»
03.07.2017

Associate-Stundenlohn: In Bankrecht und Compliance wird am besten verdient

Zwischen 30,81 und 45,60 Euro verdienen deutsche Associates je nach Fachbereich in der Stunde. Das zeigt die azur-Associate-Umfrage 2016, an der insgesamt über 3.100 junge Juristen teilnahmen. Im Marktdurchschnitt erhalten die Associates in Kanzleien demnach 40,73 Euro pro Stunde bei einem Wochenpensum von gut 54 Stunden. […]»
21.06.2017

Associate-Gehälter: Männer verdienen in Kanzleien deutlich besser als Frauen

Frauen werden in den ersten Associatejahren nach wie vor deutlich schlechter bezahlt als Männer. Laut der azur-Associate-Umfrage 2016 lag der Durchschnittsverdienst weiblicher Berufseinsteiger in Kanzleien bei rund 87.000 Euro. Männer verdienten im ersten Jahr dagegen durchschnittlich 91.000 Euro, gut fünf Prozent mehr. […]»
16.06.2017

Associate-Zufriedenheit: Rote Laterne für MDP-Kanzleien

Die Rechtsberatungszweige multidisziplinärer Partnerschaften schneiden in der Gunst ihrer eigenen Anwälte durchweg schlechter ab als reine Anwaltssozietäten. Das zeigt deutlich die azur-Associate-Umfrage 2016, an der mehr als 3.000 junge Juristen teilnahmen. […]»