© JUVE GmbH Köln

azur Ausgaben 2013

 

Heft 2/2013

Asien Spezial: Bist Du bereit?

Inhalt

  • Editorial: Bist Du bereit?
  • azur in Zahlen: u.a. Kanzleiumsätze: Hoch hinaus
  • Nachrichten: u.a. SJ Berwin fusioniert mit King & Wood Mallesons
  • Düsseldorf und Japan: Klein-Tokio am Rhein
    In der deutsch-japanischen Rechtsberatung führt kein Weg an Düsseldorf vorbei. Einige lokale Kanzleien bringen inzwischen die dritte Generation von Anwälten hervor, die japanische Banken und Unternehmen beraten.
    Hier online lesen
  • Patentrecht: Der Chinesenstreit
    Von wegen harmoniesüchtige Asiaten: Zwei chinesische Staatsunternehmen streiten sich ausgerechnet vor dem Düsseldorfer Landgericht um wichtige Mobilfunkpatente. azur war live dabei.
  • Asia-Desks in Kanzleien: Asien? Alltag.
    Mit Länder-Desks geben Kanzleien ihren internationalen Aktivitäten Struktur. Manche sind allerdings so eng mit Asien vernetzt, dass sie diese Phase hinter sich gelassen haben. Sie suchen international orientierte Bewerber.
    Dazu ein Interview mit Sabine Stricker-Kellerer, Freshfields Bruckhaus Deringer, über Karriereoptionen: Hier online lesen
  • Unternehmen in China: Ankunft Fernost
    Auch wenn deutsche Unternehmen in Asien inzwischen eher auf lokale Kräfte für ihre Rechtsabteilungen setzen – zeitlich befristete Aufenthalte bieten sich für deutsche Juristen an. Die können als Karriereturbo wirken.
    Hier online lesen
  • Asiatische Unternehmen in Deutschland: Hierarchie und Harmonie
    Asiatische Unternehmen erobern Europa und bieten Chancen für junge Juristen. Wer hier Karriere machen will, muss sich allerdings mit strengen Hierarchien, Senioritätsprinzip und einer Konsenskultur zurecht finden.
    Drei Rechtsabteilungen (Samsung, Daiichi Sankyo, Canon) im Kurzporträt: Hier online lesen
  • M&A: Geduldspiel
    Nach der Devise “Schwärmt aus!” investieren chinesische Unternehmen vermehrt in Deutschland. Doch die geschäftlichen und kulturellen Unterschiede sind groß, bei den Beratern ist deshalb Fingerspitzengefühl gefragt.
  • Top-Arbeitgeber für deutsch-asiatische Deals
    Deutsch-asiatische Deals sind derzeit der größte Wachstumsbereich im M&A-Markt. azur stellt zehn attraktive Arbeitgeber vor.
    Hier online lesen
  • Produktpiraterie: Kopieren verboten
    Die Chinesen sind Meister im Nachmachen deutscher Markenartikel. Für Produktpiratenjäger wird so mancher Messebesuch zum Großkampftag. Doch mitunter zeigen die Fälscher Einsicht, wie auf der Schuhmesse GDS.
  • Top-Arbeitgeber im Kampf gegen Produktpiraten
    Gefälscht wird fast alles. Den Kampf gegen die Nachahmer führen die Marken- und Patentrechtler. Sie schützen die Marken, organisieren Beschlagnahmungen und führen Prozesse. azur stellt zehn Top-Arbeitgeber vor.
    Hier online lesen
  • Asienstudium: Schreiben lernen
    China, Japan oder Korea sind bislang keine Top-Adressen für Jurastudenten, die ins Ausland wollen – vor allem, weil die Sprache eine enorme Hürde ist. Doch der Aufwand lohnt sich nicht nur wegen der Karriereaussichten.
  • In die weite Ferne: Masterstudium in Asien
    LL.M-Programme auf Englisch kommen an asiatischen Universitäten langsam in Mode. Vor allem China, Malaysia und Thailand locken ausländische Studenten. Auch japanische Universitäten bieten immer häufiger englischsprachige Programme an. azur stellt einige Programme vor.
    Hier online lesen
  • Aus der weiten Ferne: Asienstudium daheim
    Japanologie oder Sinologie bieten gleich mehrere deutsche Universitäten an. Studienangebote, die das Rechtsstudium und den Spracherwerb kombinieren, sind ebenso selten wie spezielle Austauschprogramme für Juristen. azur stellt die wichtigsten Angebote deutscher Hochschulen mit Asienbezug vor.
    Hier online lesen
  • Nachrichten Aus- und Fortbildung: u.a. Türkisch-Deutsche Uni startet
  • Wirtschaftsrecht in der Praxis: Fünf Kanzleien schreiben zu Rechtsgebieten mit guten Perspektiven für junge Juristen.

 

Heft 1/2013

Kreatives Doppelleben

Inhalt

  • Editorial: Nicht nur gute Noten zählen
  • azur in Zahlen: u.a. Rechtsabteilungen wachsen langsamer
  • Nachrichten: u.a. Herbert Smith Freehills kommt nach Deutschland
  • Persönlichkeit zeigen: Echte Typen
    Ob zwischenzeitlicher Herausforderer von Horst Seehofer mit libanesischen Wurzeln, Fußball-Schiedsrichterin, Jungautorin oder Rapper – die azur-Porträts zeigen sechs Juristen mit Ecken und Kanten.
    Hier online lesen
  • Bundesnetzagentur: Unter Strom
    Die Bundesnetzagentur sucht dringend Juristen. In einer neuen Abteilung sollen sie dafür sorgen, dass der Netzausbau zügig gelingt. Eine Chance, die es in dieser Form noch nie gab.
    Hier online lesen
  • Praktikum: Summer of Love
    Ein Praktikum bieten viele Kanzleien an – neuerdings häufig als Sommerkurs. Eine gute Gelegenheit, spätere Arbeitgeber kennenzulernen.
  • Praktikum: Summer in the City
    Viele Kanzleien bieten Praktikantenprogramme auf einem hohen Ausbildungsniveau an. azur stellt aus einer Vielzahl von Programmen 15 besonders empfehlenswerte Angebote vor.
    Hier online lesen mit erweiterten Infos
  • Dresden und Leipzig: Der unterschätzte Osten
    Juristen zieht es zum Arbeiten nur selten in ostdeutsche Städte. Zu Unrecht, denn die Qualität der Mandate stimmt. Und auch die Lebensqualität kann sich sehen lassen.
  • Immobilien- und Baurecht: Mit Gleisanschluss
    So etwas gibt es nur einmal: Direkt über dem ICE-Bahnhof Frankfurt Flughafen steht der größte Bürogebäudekomplex Deutschlands, “The Squaire”. Bei solchen Großprojekten dürfen die Anwälte keine Angst vor nassen Füßen haben.
  • Top-Arbeitgeber im Immobilien- und Baurecht
    Wer sich außer Jura auch für Technik und Immobilien begeistert, ist bei der Begleitung von Bauvorhaben und Immobilienprojekten richtig. azur stellt zehn attraktive Arbeitgeber vor.
    Hier online lesen
  • Glücksspielrecht: Zoff im Spielerparadies
    Die milliardenschwere Glücksspielbranche steht vor einer Zerreißprobe. Gegen existenzbedrohende Reglementierungen wehren sich der Hamburger Automatenverband und die Spielhallenkette Merkur.
  • Top-Arbeitgeber in der Glücksspielbranche
    Als reiner Glücksspielrechtler ist kein Anwalt tätig. Auch Praxisgruppen wie IT-, Medien- und Öffentl. Recht haben mit der Branche zu tun. azur stellt zehn attraktive Arbeitgeber vor.
    Hier online lesen
  • Karriere in Unternehmen: Grenzüberschreitende Karriere
    Die Globalisierung erreicht die Rechtsabteilungen. Deutsche Juristen sind mit ihrer Ausbildung nicht für internationale Aufgaben prädestiniert. Schade, denn Konzerne in den Nachbarländern setzen längst auf internationale Teams.
  • Österreich: Ausbildung nach Plan
    Österreichs Großkanzleien buhlen um Berufseinsteiger genau wie ihre Pendants in Deutschland. Doch der Weg zum Anwaltsberuf ist anders. Er dauert länger und schließt eine explizite Anwaltsprüfung ein.
  • Österreich: LL.M.-Programme in der Alpenrepublik
    Für ein Aufbaustudium kommt nicht nur Wien infrage. Zwar gilt das steuerrechtliche Programm der dortigen Wirtschaftsuniversität als hochwertig, aber auch die anderen Universitäten bieten spezialisierte Abschlüsse an.
    Hier online ansehen
  • Nachrichten Aus- und Fortbildung: u.a. Frankfurt/Oder: Bachelor nach Wahl
  • Wirtschaftsrecht in der Praxis: Drei Kanzleien schreiben zu Rechtsgebieten mit guten Perspektiven für junge Juristen.

 

azur100 – 2013

Top-Arbeitgeber 2013 – Rankings und Analysen für die Juristen-Karriere

Inhalt:

Alle Inhalte der aktuellen azur100-Ausgabe finden Sie  hier online.

 

Die azur-Ausgaben 2012